Informationsabend

Unser nächster Informationsabend.

  • "Laser oder Linsen"
    Dienstag, 18.07.17 um 19 Uhr
    (mit kostenfreiem Kurzcheck)
  • Bitte Voranmeldung unter
    Tel: 0331-6007711
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
A+ A A-

Sehtest | Gutachten | G37

Sehtest für PKW und Co.

Die Fahrerlaubnisverordnung (FeV) sieht für Teilnehmer im Straßenverkehr mit Fahrzeugen unterschiedlicher Klassen bestimmte Mindestanforderungen an das Sehen vor. Das gilt ebenfalls für die Beantragung für einen Sportbootführerschein.

Muster EU-FührerscheinMeist genügt eine einfache Sehtestbescheinigung vom Augenarzt oder vom Augenoptiker. Werden aber die Anforderungen an das Sehvermögen nicht erfüllt, wird nach der Fahrerlaubnisverordnung ein Zeugnis/Gutachten über das Sehvermögen verlangt. Hierbei gibt es für PKW- oder LKW-Fahrer unterschiedliche Anforderungen.

Wann wird ein Gutachten benötigt:

  • wenn die einfache Sehtestbescheinigung nicht ausreicht
  • auf Verlangen der Polizei
  • bei einer Neubeantragung der Fahrerlaubnis (z.B. bei gewünschter Austragung der Brille aus der Fahrerlaubnis oder für LKW-Klassen)
  • bei der Verlängerung einer Fahrerlaubnis für bestimmte Klassen (z. B. C oder D)

Soll der alte Führerschein (DDR/BRD) nur in die neue "Plastikkarte" umgeschrieben werden, ist kein Gutachten erforderlich.

Bildschirmarbeitsplatz G37

Die G 37 ist eine Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung für Bildschirm-Arbeitsplätze, um Schäden zu verhindern oder frühzeitig zu erkennen. Je nach Intensität und Dauer der Tätigkeit am Bildschirmgerät können bei nicht ausreichendem Sehvermögen oder bei ergonomisch ungenügend gestalteten Bildschirm-Arbeitsplätzen asthenopische Beschwerden, wie z. B. Kopfschmerzen, brennende und tränende Augen, Flimmern, Doppelbilder oder Beschwerden durch körperliche Fehlhaltungen auftreten.

Ein Arbeitnehmer an einem Bildschirm-Arbeitsplatz ist jeder, der gewöhnlich bei einem nicht unwesentlichen Teil seiner normalen Arbeit ein Bildschirmgerät benutzt. Rechtgrundlage sind das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)und die Bildschirmarbeitsverordnung(BildscharbV.) Auf Veranlassung des Arbeitgebers führen wir diese Untersuchung bei Ihnen durch und erstellen eine Bescheinigung.

Warum zu uns?

Qualität

Qualität

Was bieten wir Ihnen? ... Qualität! Moderns...

Weiter ...
Partner

Partner

im Sport Bereits seit 2002 bietet die Klinik ...

Weiter ...
Forschung

Forschung

für besseres Sehen Wer innovativ forscht, h...

Weiter ...
LASIK-PLUS

LASIK-PLUS

LASIK-PLUS, was ist das? mehr Diagnostik  ...

Weiter ...
LASICAT

LASICAT

LASICAT - Femtokatarakt Die neue Operationsmeth...

Weiter ...
Service

Service

am Holländischen Viertel   Parken:Es stehen ...

Weiter ...

Kontakt

Potsdamer Augenklinik
im Graefe-Haus GmbH
Hans-Thoma-Str. 11
14467 Potsdam
Tel: 0331-6007711
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über uns

In den letzten 20 Jahren ist es uns gelungen, ein modernes Zentrum für Augenheilkunde aufzubauen.

Als Teil der Potsdamer Augenklinik im Graefe-Haus bietet Ihnen das Augen-Laser-Zentrum Behandlungen nach neuester Methodik und höchstem Entwicklungsstand.  Im Albrecht-von-Graefe-Haus ermöglichen wir Ihnen eine umfassende Betreuung und Behandlung von der Basisdiagnostik bis hin zum hochspezialisierten operativen Eingriff.

Unsere Patienten dürfen sicher sein, dass sie eine optimale Diagnostik und die bestmögliche Versorgung für ihre Augen erhalten werden.

 

kaniko web © Augenklinik Potsdam |